Freitag, 15. Februar 2013

Dancing Jax Auftakt - Robin Jarvis



Erster Eindruck:

Ein verlockendes Cover mit einer Prise bösartigem Märchen.
Ich finde das trifft auf den Totenkopf mit der Narrenkappe, die Schnörkel am Rand und die Augen, die dich aus dem Buch anzuschauen scheinen ganz gut zu, die dir als erstes begegnen wenn du dieses Buch in die Hand nimmst.
Doch auch der Klappentext umgeben von mysteriösen Ornamenten wirkt bedrohlich…
 

Inhalt:

Inhaltlich möchte ich an dieser Stelle gar nicht zu viel verraten. Nur soviel….Ein harmlos wirkendes Buch und sein Schöpfer, schaffen es in kurzer Zeit eine ganze Stadt zu beherrschen. Die Wenigen, die sich gegen die bösartige Macht wehren, kämpfen nicht nur gegen das Unbekannte, sondern auch gegen die Zeit. Denn das Böse breitet sich, dank neuster Technik und Medien immer schneller aus…
 

Meine Meinung:

Dieses Buch war schon seit einiger Zeit auf meiner Wunschliste. Aufmerksam bin ich durch das tolle Cover geworden, was zum Einen bösartig und mysteriös wirkt, von der Gestaltung jedoch schlicht gehalten wurde, was es umso interessanter macht.
Die Geschichte spielt in der Gegenwart, was mir bei einem Fantasybuch meist sehr gut gefällt, da man schneller in der Geschichte angekommen ist. Speziell bei diesem Buch habe ich mich mit der Thematik auch noch beschäftig, wenn ich das Buch zur Seite gelegt habe. Ein bisschen mulmig wurde einem schon, denn das Buch beschreibt die Ungläubigkeit der Menschen gegenüber Übernatürlichem, so wie es wohl auch in unseren Köpfen verankert ist und setzt genau an dieser Stelle an. Die Vorstellung von einer Welt mit übernatürlichen Kräften ist für die Menschen so abwegig, dass sie es erst bemerken als es schon zu spät ist.
Der Verlauf der Geschichte war für mich so nachvollziehbar, dass ich wirklich gefesselt war und mit den verschiedenen Personen im Buch mitgefiebert habe. Ein Kapitel habe ich mit einem erleichterten Aufatmen beendet, doch bei den meisten war ich geschockt, überrascht oder voller Anspannung und musste sofort weiterlesen.
Wer eine abgeschlossene Geschichte erwartet hat leider Pech gehabt denn das Ende ist so offen, dass ich den zweiten Teil auf jeden Fall bald lesen muss!

Fazit:

Ein spannendes, bösartiges Buch, was dich bis in den eigenen Alltag begleitet, überrascht, schockiert, dich auf das nächste Kapitel hoffen lässt, um dir dann die letzte Seite zu präsentieren und dich gespannt zurückzulassen… Lesen!!!

Zum Buch:
"Dancing Jax - Auftakt" - Robin Jarvis
544 Seiten
ISBN 978-3-8390-0134-9
14,95 Euro
script5 Verlag 

Ich bewerte mit 5 von 5 Daisies

Bis bald 

Kommentare:

  1. Schöne Rezi! Das Buch will ich auch unbedingt noch lesen. Nur das offene Ende schreckt mich ein bisschen ab.. ich weiß dann selbst, dass ich es nicht lassen kann, mir sofort den nächsten Teil zu kaufen. ;-)

    Liebe Grüße, Nabura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Also das Buch lohnt sich wirklich zu lesen! Lass dich von dem offenen Ende nicht zu doll abschrecken ;)
      LG Anni

      Löschen

(^.^) Kommentare sind die schönsten Auszeichnungen für einen Blog! Danke für deinen Kommentar!